Unternehmerisch-demokratisch-miteinander: erste Mitwelt-Gespräche am 25. April 2022 in Frankfurt (Oder)

Fit und agil für die Zukunft zu sein, gewinnt für Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Im Rahmen dieser Veranstaltung soll aufgezeigt werden, was wichtig ist. 

Welche Anforderungen gibt es für Führungskräfte und Mitarbeiter*innen? Wie kann Diversität in der Ausbildung genutzt werden? Wie kann Klimaschutz im eigenen Unternehmen angegangen werden? Wie können Unternehmen soziale Verantwortung zeigen?

Diese und weitere Fragen rund um das Thema wollen wir mit Expert*innen und Ihnen als Teilnehmer*in aufgreifen und besprechen. Seien Sie dabei!

In der Veranstaltung soll nach einem Überblick über die Herausforderungen aufgezeigt werden, welche Maßnahmen möglich sind. Anschließend können Sie mit Vertreter*innen namhafter Unternehmen und Organisationen Ansätze besprechen.

Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt. Die Veranstaltung findet mit maximal 30 Gäst*innen statt.

Datum: 25. April 2022 von 9:00 bis 16:00 Uhr in der IHK Frankfurt, Puschkinstraße 12 b, 15236 Frankfurt (Oder)

Zur Veranstaltung:

 

ZENIKPLUS ist BNE-Akteur der UNESCO.

Smells like ab sofort auf FluxFM

Seit März 2022 berichtet FluxFM im Format Barnim for Future über regionale Nachhaltigkeitsprojekte. Ab dem 12. April wird Smells like vorgestellt, unser Projekt zur Messung von Feinstaub in Städten. Gut eine halbe Stunde zeigt Moderator Danielo Höpfner im Podcast Konzept sowie Personen und beleuchtet die bisherigen Aktivitäten.

Vesper: Menschen­rechte aktuell "Verant­wor­tung: Wer ist Wem gegen­über Wofür und Warum verant­wort­lich?" nun am 27.10.22 in Berlin

Die Internationale Liga für Menschenrechte, Humanistische Union, Eberhard-Schultz-Stiftung für soziale Menschenrechte & Partizipation und die Stiftung Haus der Demokratie und Menschenrechte laden am 27.10.22 (verlegt vom 31.3.22) in Berlin im Rahmen der monatlichen Veranstaltungsreihe „Vesper: Menschenrechte aktuell“ zum freien Gespräch mit dem Titel "Verantwortung: Wer ist Wem gegenüber Wofür verantwortlich?".

Thomas Mohrs, Professor für Philosophie und Ethik, und zenikplus-Gründungsmitglied Thoralf Buller, werden mit Blick auf die Klimakrise über Verantwortung, Überantwortung, „Auf die Kappe nehmen“, Schuld, Sanktionen, Ausflüchte, aber auch über Optionen solidarischen Handelns sprechen. Moderiert wird der Abend von der Konfliktforscherin Andrea Zielinski.

Wann und wo:

Donnerstag, 27. Oktober 2022, 19 Uhr
Robert-Havemann-Saal im Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Straße 4, 10405 Berlin